Ab 50€ Versandkostenfrei!

Premium CBD Produkte aus biologischem Hanf

CBD Bio Qualität - Bio Siegelbiologischer Anbau
CBD chemische Formelunter 0,2% THC
CBD Aroma, Geschmack Lippen konturSSL-Verschlüsselt
2-3 Werktage Lieferzeit 2-3 Werktage Lieferzeit

Wir von Sanaleo bieten dir eine breite Palette an hochwertigen CBD-Produkten biologischem Hanf an. Nachhaltigkeit, Transparenz und die Aufklärung unserer Kunden ist uns sehr wichtig. Dafür haben wir einen Blog eingerichtet, der dich kontinuierlich mit Wissen über CBD, der Anwendung unserer CBD-Produkte und Neuigkeiten zu diesem Thema versorgt.

Unser Qualitätsanspruch

Die Qualität unserer CBD Produkte hat für uns höchste Priorität. Damit wir unser Qualitätsversprechen halten können, haben wir uns aus der Vielzahl der Anbieter einen Partner ausgewählt, der über 15 Jahre Erfahrung mit der Produktion von CBD-Produkten verfügt und mit einer professionellen Samenbank zusammenarbeitet. Dadurch können wir hochwertige und einzigartige Sorten anbieten, von denen einige bereits Cannabis-Cups gewonnen haben. Außerdem werden unsere Produkte weder mit Pestiziden, noch mit anderen unnatürlichen Mitteln behandelt, was für uns ein weiteres unverzichtbares Qualitätsmerkmal darstellt.
Unser Lieferant verfügt über die volle Kontrolle seiner Produktion (vom Saatgut bis zum Endergebnis). Der Hanf  wird nach hohen Standards angebaut und bestmöglich weiterverarbeitet, um unseren Kunden die beste Qualität liefern zu können. Wir von Sanaleo sind regelmäßig vor Ort, um uns von den hohen Produktionsstandards zu überzeugen.

Medizinische Anwedung von CBD

Schon lange haben Ärzte und Heiler auf der ganzen Welt das medizinische Potenzial von Cannabis erkannt. Seit nunmehr 50 Jahren untersucht man vermehrt die biologischen Prozesse, die bei der Heilung ablaufen. Besonders in den letzten zehn Jahren nahmen die Forschungen zu CBD und anderen Cannabinoiden exponentiell zu. Der Forschungsbedarf ist nach wie vor groß; finale Ergebnisse liegen noch nicht gänzlich vor. Dafür bedarf es großangelegter Langzeitstudien. Doch die bisher durchgeführten Studien sprechen schon jetzt eine eindeutige Sprache. Durch die Entdeckung der weitreichenden Bedeutung des körpereigenen Endocannabinoid Systems, dessen Bestandteile sich in zahlreichen Teilen des menschlichen Körpers finden lassen, und der Erkenntnis, dass sich CBD und körpereigene Chemikalien so sehr ähneln, hat sich das Verständnis und Potenzial von CBD seitens der Medizin enorm erweitert. Die Liste der gesundheitlichen Probleme, auf die CBD einen positiven Effekt haben kann, wächst kontinuierlich.

Schon lange haben Ärzte und Heiler auf der ganzen Welt das medizinische Potenzial von Cannabis erkannt. Seit nunmehr 50 Jahren untersucht man vermehrt die biologischen Prozesse, die bei der Heilung ablaufen. Besonders in den letzten zehn Jahren nahmen die Forschungen zu CBD und anderen Cannabinoiden exponentiell zu. Der Forschungsbedarf ist nach wie vor groß; finale Ergebnisse liegen noch nicht gänzlich vor. Dafür bedarf es großangelegter Langzeitstudien. Doch die bisher durchgeführten Studien sprechen schon jetzt eine eindeutige Sprache. Durch die Entdeckung der weitreichenden Bedeutung des körpereigenen Endocannabinoid Systems, dessen Bestandteile sich in zahlreichen Teilen des menschlichen Körpers finden lassen, und der Erkenntnis, dass sich CBD und körpereigene Chemikalien so sehr ähneln, hat sich das Verständnis und Potenzial von CBD seitens der Medizin enorm erweitert. Die Liste der gesundheitlichen Probleme, auf die CBD einen positiven Effekt haben kann, wächst kontinuierlich.

Schon lange haben Ärzte und Heiler auf der ganzen Welt das medizinische Potenzial von Cannabis erkannt. Seit nunmehr 50 Jahren untersucht man vermehrt die biologischen Prozesse, die bei der Heilung ablaufen. Besonders in den letzten zehn Jahren nahmen die Forschungen zu CBD und anderen Cannabinoiden exponentiell zu. Der Forschungsbedarf ist nach wie vor groß; finale Ergebnisse liegen noch nicht gänzlich vor. Dafür bedarf es großangelegter Langzeitstudien. Doch die bisher durchgeführten Studien sprechen schon jetzt eine eindeutige Sprache. Durch die Entdeckung der weitreichenden Bedeutung des körpereigenen Endocannabinoid Systems, dessen Bestandteile sich in zahlreichen Teilen des menschlichen Körpers finden lassen, und der Erkenntnis, dass sich CBD und körpereigene Chemikalien so sehr ähneln, hat sich das Verständnis und Potenzial von CBD seitens der Medizin enorm erweitert. Die Liste der gesundheitlichen Probleme, auf die CBD einen positiven Effekt haben kann, wächst kontinuierlich.

Der Entourage Effekt

In der Cannabispflanze sind neben CBD auch weitere Phytocannabinoide und Terpene enthalten. Terpene sind Pflanzenstoffe, die unter anderem für den Geruch der Pflanzen verantwortlich. Phytocannabinoide und Terpene wirken synergetisch, was bedeutet, dass sie ihre Wirkungen gegenseitig verstärken, indem sie miteinander agieren. Dieses Zusammenspiel mehrerer Pflanzenstoffe nennt man den Entourage-Effekt. Die Terpene Pinen und Myrcen können die schmerzlindernde Wirkung von CBD begünstigen. Myrcen ist unter anderem in Hopfe, Zitrusfrüchten, Lorbeerblättern und Eukalyptus enthalten. Pinen findet man unter anderem in Kiefernnadeln, einigen Zitrusfrüchten und Kräutern wie Rosmarin, Oregano und Bohnenkraut.

In der Cannabispflanze sind neben CBD auch weitere Phytocannabinoide und Terpene enthalten. Terpene sind Pflanzenstoffe, die unter anderem für den Geruch der Pflanzen verantwortlich. Phytocannabinoide und Terpene wirken synergetisch, was bedeutet, dass sie ihre Wirkungen gegenseitig verstärken, indem sie miteinander agieren. Dieses Zusammenspiel mehrerer Pflanzenstoffe nennt man den Entourage-Effekt. Die Terpene Pinen und Myrcen können die schmerzlindernde Wirkung von CBD begünstigen. Myrcen ist unter anderem in Hopfe, Zitrusfrüchten, Lorbeerblättern und Eukalyptus enthalten. Pinen findet man unter anderem in Kiefernnadeln, einigen Zitrusfrüchten und Kräutern wie Rosmarin, Oregano und Bohnenkraut.

In der Cannabispflanze sind neben CBD auch weitere Phytocannabinoide und Terpene enthalten. Terpene sind Pflanzenstoffe, die unter anderem für den Geruch der Pflanzen verantwortlich. Phytocannabinoide und Terpene wirken synergetisch, was bedeutet, dass sie ihre Wirkungen gegenseitig verstärken, indem sie miteinander agieren. Dieses Zusammenspiel mehrerer Pflanzenstoffe nennt man den Entourage-Effekt. Die Terpene Pinen und Myrcen können die schmerzlindernde Wirkung von CBD begünstigen. Myrcen ist unter anderem in Hopfe, Zitrusfrüchten, Lorbeerblättern und Eukalyptus enthalten. Pinen findet man unter anderem in Kiefernnadeln, einigen Zitrusfrüchten und Kräutern wie Rosmarin, Oregano und Bohnenkraut.

Das Endocannabinoid System anschaulich erklärt

Um seine Arbeitsweise zu verstehen, versuch dir deinen Körper als eine Art Hotelbetrieb vorzustellen. Dein Körper wäre wohl der größte Betrieb der Welt. Mehrere Billionen Neuronen in den verschiedensten Bereichen deines Körpers arbeiten rund um die Uhr und sorgen so unter anderem dafür, dass Krankheitserreger bekämpft werden, lebenswichtige Prozesse ablaufen und du gesund bleibst. Genau wie die Neuronen deines Körpers haben auch die Mitarbeiter des Hotelbetriebes verschiedenste Aufgaben zu erledigen. Damit in so einem Betrieb alles funktioniert, müssen die verschiedensten Bereiche aufeinander abgestimmt und koordiniert werden. Und das macht das Endocannabinoid-System in unserem Körper. Es reguliert andere Systeme und gleicht eine Über-oder Unter Aktivität dieser Systeme im Körper wieder aus, um so das innere Gleichgewicht wieder herzustellen. Auf diese Weise führt es den Körper aus Krankheiten wieder in einen gesunden Zustand und moduliert auch Freude und Wohlbefinden. Mehr Informationen zum Endocannabinoid-System findet ihr auf unserem Blog!

Um seine Arbeitsweise zu verstehen, versuch dir deinen Körper als eine Art Hotelbetrieb vorzustellen. Dein Körper wäre wohl der größte Betrieb der Welt. Mehrere Billionen Neuronen in den verschiedensten Bereichen deines Körpers arbeiten rund um die Uhr und sorgen so unter anderem dafür, dass Krankheitserreger bekämpft werden, lebenswichtige Prozesse ablaufen und du gesund bleibst. Genau wie die Neuronen deines Körpers haben auch die Mitarbeiter des Hotelbetriebes verschiedenste Aufgaben zu erledigen. Damit in so einem Betrieb alles funktioniert, müssen die verschiedensten Bereiche aufeinander abgestimmt und koordiniert werden. Und das macht das Endocannabinoid-System in unserem Körper. Es reguliert andere Systeme und gleicht eine Über-oder Unter Aktivität dieser Systeme im Körper wieder aus, um so das innere Gleichgewicht wieder herzustellen. Auf diese Weise führt es den Körper aus Krankheiten wieder in einen gesunden Zustand und moduliert auch Freude und Wohlbefinden. Mehr Informationen zum Endocannabinoid-System findet ihr auf unserem Blog!

Um seine Arbeitsweise zu verstehen, versuch dir deinen Körper als eine Art Hotelbetrieb vorzustellen. Dein Körper wäre wohl der größte Betrieb der Welt. Mehrere Billionen Neuronen in den verschiedensten Bereichen deines Körpers arbeiten rund um die Uhr und sorgen so unter anderem dafür, dass Krankheitserreger bekämpft werden, lebenswichtige Prozesse ablaufen und du gesund bleibst. Genau wie die Neuronen deines Körpers haben auch die Mitarbeiter des Hotelbetriebes verschiedenste Aufgaben zu erledigen. Damit in so einem Betrieb alles funktioniert, müssen die verschiedensten Bereiche aufeinander abgestimmt und koordiniert werden. Und das macht das Endocannabinoid-System in unserem Körper. Es reguliert andere Systeme und gleicht eine Über-oder Unter Aktivität dieser Systeme im Körper wieder aus, um so das innere Gleichgewicht wieder herzustellen. Auf diese Weise führt es den Körper aus Krankheiten wieder in einen gesunden Zustand und moduliert auch Freude und Wohlbefinden. Mehr Informationen zum Endocannabinoid-System findet ihr auf unserem Blog!

previous arrow
next arrow
Slider