Ab 50€ Versandkostenfrei!
Ab 50€ Versandkostenfrei
10% Rabatt mit Gutscheincode:

Premium CBD Produkte aus biologischem Hanf

CBD Bio Qualität - Bio Siegelbiologischer Anbau
CBD chemische Formelunter 0,2% THC
CBD Aroma, Geschmack Lippen konturSSL-Verschlüsselt
2-3 Werktage Lieferzeit 2-3 Werktage Lieferzeit

Wir von Sanaleo bieten Dir eine breite Palette an hochwertigen CBD Produkten aus biologischem Hanf an. Nachhaltigkeit, Transparenz und die Aufklärung unserer Kunden sind uns immens wichtig. Hierzu haben wir einen Blog eingerichtet, der dich kontinuierlich mit Wissen über CBD, über die Anwendung unserer CBD-Produkte sowie über allgemeine thematische Neuigkeiten informiert.

Höchster Qualitätsanspruch an unsere CBD Produkte

Selbstredend hat die Qualität unserer CBD-Produkte höchste Priorität. Zur Einhaltung dieses Qualitätsversprechens haben wir aus der Vielzahl der Anbieter einen Produktions-Partner gewählt, der bereits 15 Jahre Erfahrung mit der Herstellung von CBD-Produkten mitbringt. Zudem arbeitet unser Partner mit einer professionellen Samenbank zusammen. Das ermöglicht uns, hochwertige und einzigartige Sorten anzubieten, von denen bereits einige Cannabis-Cups gewonnen haben. Ein weiteres unverzichtbares Qualitätskriterium: Unsere Produkte werden weder mit Pestiziden noch mit anderen herkömmlichen Pflanzenschutzmitteln behandelt – wir belassen sie eben natürlich. Die bessere Wahl. Das zeigt sich bereits umfassend während der Produktion.
Unser Lieferant besitzt die volle Kontrolle über die gesamte Produktion (vom Saatgut bis zum Endergebnis). Der Hanf wird nach hohen agrobiologischen Standards angebaut und bestmöglich weiterverarbeitet. Wir von Sanaleo sind regelmäßig vor Ort, um uns von den hohen Produktionsstandards zu überzeugen. Im Service möchten wir den Qualitätsanspruch gegenüber unseren Produkten zum Maßstab nehmen, Dich ebenso kompetent und unter den Prämissen der Nachhaltigkeit und Transparenz zu betreuen. Du erhältst die Ware sowohl in unseren Stores als auch über unseren Online-Versand in wunderschönen Gläsern verpackt, die zur Wiederverwendung einladen.
Das alles liegt uns besonders am Herzen, um unseren Kunden stets eine außerordentliche Qualität der angebotenen Produktpalette zu garantieren.

4 Qualitätskriterien, die du beim Kauf von CBD Produkten beachten solltest




Beim Kauf eines CBD Produktes sollten folgende Merkmale beachtet werden:


1. Anbau: hochwertige CBD Produkte stammen aus nachhaltigem Anbau, bei dem weder Pestizide, Herbizide oder andere chemische Mittel verwendet wurden.


2. Herstellung: Als sauberste und sicherste Extraktionsmethode von Pflanzenstoffen gilt die sogenannte CO2 Extraktionsmethode.


3. Spektrum: Die Cannabispflanze enthält neben CBD noch viele weitere Cannabinoide und Terpene. Im Zusammenspiel führen diese Pflanzenstoffe zum sogenannten Entourage Effekt. Das Full Spectrum Öl enthält die meisten Cannabinoide und Terpene. Deshalb ist bei diesen Ölen höchstmögliche Wirksamkeit zu erwarten.


4. Transparenz: seriöse Anbieter von CBD Produkten informieren den Kunden über Herkunft und Herstellung ihrer Produkte. Ein weiteres unverzichtbares Qualitätskriterium ist, dass zu jedem Produkt entsprechende Zertifikate offenlegt werden.

Medizinische Anwendung von CBD




Das medizinische Potential von CBD haben Ärzte und Heiler auf der ganzen Welt erkannt. In den letzten 10 Jahren wurden die medizinischen Wirkungen von CBD und anderen Cannabinoiden intensiv erforscht. Der Forschungsbedarf ist nach wie vor groß. Doch eines steht fest: Das medizinische Potenzial von CBD bei der Behandlung von Krankheiten und der Förderung der Gesundheit ist riesig. In zahlreichen Studien hatte CBD einen positiven Einfluss auf verschiedenste Beschwerden. Die weitreichende Bedeutung unseres körpereigenen Cannabinoid-Systems und die Tatsache, dass CBD und andere Cannabinoide dieses System positiv beeinflussen können hat das Verständnis und Potenzial von CBD seitens der Medizin enorm erweitert.


Viele Forscher und Mediziner sind sich sicher, dass CBD bald eine ganze Reihe von Medikamenten mit unerwünschten Nebenwirkungen, ersetzen wird. Große Pharmakonzerne sehen sich mittlerweile von diesem pflanzlichen Wirkstoff bedroht. Grund dafür ist, dass auf pflanzliche Wirkstoffe kein Patent angemeldet werden kann und zahlreiche Wissenschaftler prognostizieren, dass CBD viele Medikamente mit zum Teil erheblichen Nebenwirkungen ablösen wird.

Der Entourage Effekt



Die Cannabispflanze enthält neben CBD noch viele weitere Cannabinoide. CBD zeigt zwar den größten medizinischen Nutzen, doch auch die anderen Inhaltsstoffe aus der Cannabispflanze haben einen positiven Einfluss auf die Gesundheit. Zum Teil zeigen sie ähnliche Wirkungen, die allerdings oft auf unterschiedliche Weise erreicht werden. Durch das Zusammenspiel der verschiedenen Cannabinoide können bestimmte Wirkungen verstärkt werden. Auch sogenannte Terpene, die sowohl in Cannabis, als auch in anderen Pflanzen vorkommen, begünstigen diesen Vorgang. Die Interaktion dieser verschiedenen Pflanzenstoffe und die daraus resultierenden verstärkten Wirkungen werden als Entourage Effekt bezeichnet.

Das Endocannabinoid System anschaulich erklärt




CBD (Cannabidiol) ist ein Inhaltsstoff von Cannabis und gehört zu den Phytocannabinoiden. Cannabinoide sind eine Art von chemischen Verbindungen, die nicht nur in Cannabis enthalten sind, sondern auch von Natur aus in den Körpern von Säugetieren, Fischen, Weichtieren und Pflanzen vorkommen und dort für verschiedene Prozesse verantwortlich sind. Unsere körpereigenen Cannabinoide ähneln in der Struktur den pflanzlichen Cannabinoiden und sind Teil eines bedeutenden Systems, des sogenannten “Endocannabinoid-Systems”.
Dieses System wurde nach der Cannabispflanze benannt, da es erst entdeckt wurde, als Forscher untersuchten, wie das Cannabinoid THC im Körper wirkt.

Warum wurde Cannabis verboten?




Als Hauptverantwortlicher für das noch heute (in weiten Teilen der Welt) bestehende Verbot von Cannabis, gilt Minister Anslinger aus den USA. Ursprünglich war er verantwortlich dafür, dass kein Alkohol mehr schwarz gebrannt wird. An dieser Aufgabe scheiterte er jedoch und musste um seine Wiederwahl bangen. Er suchte also händeringend nach einer Möglichkeit im Amt zu bleiben, als er von einem tragischen Tod einer Familie hörte. Ein junger Mann tötete seine ganze Familie und Anslinger nutzte diese Morde, um sie für seine Interessen zu instrumentalisieren. Mit der Behauptung der junge Mann hätte Cannabis geraucht und sei durch damit verbundene Wahnvorstellung zu solch einer Handlung gelangt, legte er den Grundstein für die Prohibition von Cannabis.
Um sein Vorhaben zu untermauern befragte er 30 Wissenschaftler, die bestätigen sollten wie schädlich Cannabis ist. 29 der Wissenschaftler bestätigten dass Cannabis nicht schädlich sei. Ein wissenschaftler unterstützte Anslinger jedoch, sodass er den Brief des Wissenschaftlers über Zeitschriften unter das Volk brachte, indem beschrieben stand wie schädlich die Pflanze sei und das es eine Teufelsdroge sei.

Viele Jahre später wurde bekannt, dass der junge Mann nie Cannabis konsumiert hatte. Ärzte wollten ihn schon Jahre vor der schrecklichen Tat in eine Nervenheilanstalt einweisen, was die Eltern des Jungen ablehnten.

Darüber hinaus kam der Kunststoffindustrie dieses Verbot ebenfalls gelegen, da Hanf die Gewinne der Branche spürbar beeinträchtigte. Auch andere Industriezweige unterstützten mit Kampagnen das Verbot des vielseitig einsetzbaren Hanf.

Mittlerweile erlebt Hanf wieder sein Comeback in der Welt. Dies liegt mitunter auch daran, dass sich viele Menschen auf natürliche Mittel besinnen und die Pharmaindustrie so gut es geht meiden.

CBD bei Drogentests und im Flugzeug




Grundsätzlich lässt sich feststellen, dass du als CBD Nutzer keine Sorge vor rechtlicher Verfolgung nach einem Drogentest haben musst. Es kann aber sein das ein Drogenschnelltest ein positives Testergebnis liefert. Der anschließende Bluttest wird jedoch ein negatives Testergebnis zum Vorschein bringen. Stehen arbeitsbedingt regelmäßige Drogentests an, empfiehlt es sich seinen Arbeitgeber über seinen CBD Konsum aufzuklären, um eventuellen Missverständnissen vorzubeugen.

Wer bei Reisen nicht auf sein CBD-Produkt verzichten möchte, sollte einige Kleinigkeiten berücksichtigen. Bei Reisen im Flugzeug empfehlen wir das CBD-Öl (wie von anderen Hygieneartikeln bekannt) in einem kleinen Plastikbeutel zu verpacken. Bei Reisen im europäischen Ausland sollte es in der Regel keine Probleme mit einer Kontrolle geben. Anders sieht es mit der Gesetzeslage Beispielsweise in arabischen Ländern, Thailand oder Japan aus. Diese Länder haben eine Null Toleranz Politik für Produkte mit THC oder auch CBD. Es gilt also, sich vorher über die Rechtslage des jeweiligen Landes zu informieren. Für Reisen nach Japan (kein THC erlaubt) empfiehlt sich beispielsweise auf eines unserer Isolate zurückzugreifen, da hierbei im Gegensatz zu unseren Full Spectrum Ölen, 0% THC enthalten ist.

Unser Nachhaltigkeitsgedanke



Wir von Sanaleo haben uns zum Ziel gesetzt, Menschen über die vielseitigen Wirkungen von CBD zu informieren und hochwertige Produkte anzubieten. Dabei ist uns aber auch die Nachhaltigkeit unserer Produkte sehr wichtig. Deswegen verwenden wir ausschließlich Verpackungen aus Recyclingpapier. Vom Etikett, über die Pappschachtel, bis hin zum Versandkarton und Klebeband werden bei uns ausschließlich nachhaltige Produkte verwendet. Auch unsere Blütengläser sind wiederverwendbar und werden nicht mit Plastiketiketten, sondern einem ansprechenden Papiersiegel versehen.

Die vielseitige Nutzung von Hanf



Nicht nur für unsere Gesundheit kann Hanf von großem Nutzen sein. Aus seinen Fasern können Textilien und Papier hergestellt werden. Aus Hanf hergestelltes Papier hat zahlreiche Vorteile. Zum Beispiel wird für die Herstellung eine 4x kleinere Fläche benötigt, als bei der Produktion aus Holz. Außerdem ist es reißfester und deutlich nachhaltiger. Auch Kunst- und Treibstoff kann aus Hanf gewonnen werden. Wir wünschen uns eine Zukunft, in der das volle Potential dieser wunderbaren Pflanze ausgeschöpft wird und zu einer Nachhaltigen und gesunden Welt beiträgt.

CBD im Vergleich zu THC



Das neben CBD bekannteste Cannabinoid ist THC. Es ist für die berauschende Wirkung von Cannabis verantwortlich und ist in Deutschland verboten. Chemisch betrachtet, unterscheiden sich CBD und THC nur minimal in ihrer Struktur. Dennoch unterscheiden sich die beiden Cannabinoide in ihrer Wirkung. CBD wirkt, im Vergleich zu THC, nicht berauschend. Anders als oft behauptet wird, ist CBD allerdings psychoaktiv. Es kann nämlich sehr wohl Einfluss auf unsere psychische Wahrnehmung haben. Allerdings nehmen wir dies nicht als Rauch war, sondern verspüren wenn dann eine Linderung psychischer Beschwerden, wie zum Beispiel Stress, depressive Verstimmungen oder Ängsten.

previous arrow
next arrow
Slider